• Startseite

AKTUELLES AUS DEM NATURPARK

 

Livecam Rosstratte

Webcam: Aichingerhütte (P8 Nord) | Aichingerhütte (Kärnten Blick und P7) | Blick ins Gailtal | Bleiberger Hochtal

 

 


  

NADO Wintershuttlebus 800smBusfahrplan Winter 2021/22

Ab 1. Dezember verkehrt wieder der Dobratsch-Bus!

Jeden Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag kommt man mit dem Bus 4x täglich von Villach auf die Rosstratte. In den Weihnachtsferien fährt der Bus sogar jeden Tag! Ab 07. Jänner gibt es darüber hinaus jeden Freitag einen Abendbus!
Die Fahrt kostet hin- und retour 3 Euro. Es zahlt sich also aus, das Auto stehen zu lassen!

Shuttlebus Winter 2021/22 [pdf]

Shuttle Abendbus Winter 2021/22 [pdf]

 

 

 


  

SaraNaturpark1 800Start in ein spannendes Naturpark-Jahr

LR.in Schaar übernimmt 2022 Vorsitz der Naturparke Dobratsch und Weißensee: Drei große Schwerpunkte beherrschen die Arbeit in den Naturparken – im Naturschutz-Bereich werden umfangreiche Waldprojekte umgesetzt.

Jährlich wechselt der Vorsitz der Naturparke zwischen dem Land Kärnten und den Naturpark-Gemeinden. 2022 übernimmt Landesrätin und Naturpark-Referentin Sara Schaar den Vorsitz im Naturpark Dobratsch von Villachs Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner und im Naturpark Weißensee von Franz Schier. Die neue Vorsitzende bedankt sich herzlich für das große Engagement ihrer Vorgänger und verrät die Schwerpunkte in diesem Jahr, in welchem die Umsetzung des „Naturpark Z – der Naturpark der Zukunft“ im Mittelpunkt steht: „2021 haben wir das Konzept ,Naturpark Z‘ als Planungsgrundlage für die Entwicklung der beiden Naturparke in den kommenden zehn bis 15 Jahren fertiggestellt. Drei große Themen stehen 2022 im Fokus: der Schutz der Natur- und Kulturlandschaft, der Bereich Bildung, Forschung und Schulen sowie Naturtourismus und die Partnerbetriebe“, erklärt Schaar.

Umfangreiche Waldprojekte stehen in beiden Parken im Naturschutz-Bereich an. „Am Weißensee sollen in Kooperation mit der Familie Knaller vom Gralhof ein klimafitter Wald sowie ein ,Naturwald‘ entstehen – in idealer Lage, denn Wanderwege führen um und durch den Wald. In dieses Projekt ist auch die Bezirksforstinspektion Spittal eingebunden“, verrät Schaar. Im Naturpark Dobratsch werden in jeder Naturpark-Gemeinde Informationsabende zu Naturschutz-Maßnahmen im Wald – gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer, der Bezirksforstinspektion Villach und BirdLife Kärnten – stattfinden. Passend zu diesem Schwerpunkt hat das Land Kärnten den Ankauf eines besonders wertvollen Waldgrundstücks auf der Dobratsch-Südwand durch die Arge NATURSCHUTZ gefördert. „Damit stellen wir sicher, dass die dort vorkommenden Schotter-, Fels- und Waldgebiete dauerhaft außer Nutzung gestellt werden und somit erhalten bleiben“, begründet Schaar den Ankauf.

Die Kooperation mit Schulen und Kindergärten spielt 2022 ebenfalls eine große Rolle. Die Nachfrage nach den Ranger-Programmen ist trotz schwieriger Bedingungen wegen der Corona-Pandemie ungebrochen. Schaar: „Das freut mich besonders, denn Kinder und Jugendliche sind jene, die den Naturpark-Gedanken in Zukunft weitertragen. In den beiden Naturparken werden pädagogische Programme neu aufgestellt, im Mittelpunkt stehen dabei das Thema Klimawandel und der Unterricht draußen.“

2022 wird auch die Initiative „Naturerleben für ALLE“ weitergeführt. Barrierefreie Betriebe (Gasthäuser, Hotels etc.) werden ausgezeichnet und im Naturpark Dobratsch wird bis zum Frühsommer der barrierefreie und spektakuläre „Sky Walk“ beim Parkplatz 6 der Villacher Alpenstraße umgesetzt. Im Naturpark Weißensee ist unter dem Motto „Spielplatz der Natur“ die Errichtung von naturpädagogischen Kinderspielplätzen geplant, abgerundet durch spezielle Ranger-Programme.

„Ich freue mich auf ein spannendes Naturpark-Jahr, in dem natürlich auch der Ausbau der nachhaltigen Mobilität eine wichtige Rolle spielen wird“, schließt Schaar.

 

 


 

Region Villach Tourismus Naturpark Dobratsch Schneeschuhwandern Michael StabentheinerWinter im Naturpark Dobratsch

GESTERN - HEUTE - MORGEN

Kein anderer Berg Mitteleuropas hat die Wende vom veralteten Skigebiet hin zu einem modernen Nachhaltigkeitsmodel für den Wintertourismus des 21. Jahrhunderts so vorbildlich bewältigt wie unser Naturpark Dobratsch. Im heurigen Winter wird nunmehr auch die Mobilitätswende im Naturpark durch das umfangreiche Busangebot der Stadt Villach, der Tourismusregion und des Naturparks eingeläutet.

Mobilitätswende im Naturpark Dobratsch
Rund 40.000 PKW-Auffahrten in der vergangenen Wintersaison machen verkehrsberuhigende Maßnahmen im Naturpark notwendig. Der Naturpark soll möglichst sanft und nachhaltig genutzt werden, um den Naturraum sowie Grund und Boden zu schützen. Daher wurden diesen Winter Parkgebühren in der mautfreien Zeit eingeführt.
Als perfekte Alternative zum Individualverkehr gibt es ein sehr attraktives Busangebot, das weiter ausbaut wurde. Der Naturparkbus ist das beste öffentliche Verkehrsangebot in einem Schutzgebiet oder Naturpark österreichweit.
Naturparkreferentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner: „Ein so perfektes öffentliches Verkehrsangebot auf den Dobratsch gab es noch nie seit Bestehen des Naturparks.“

2002 – 2022 – Kärntens 1. Naturpark wird 20
Das Arbeitsprogramm für das Jubiläumsjahr ist dicht gedrängt.
Die Weiterentwicklung des barrierefreien Naturerlebnisses, ein Waldprojekt, Streuobstwiesen-Schnittkurse, Sensenmähkurse, Fledermausforschung etc. stehen auf der Umsetzungsliste.
„Für die zukünftige Entwicklung des Naturparks Dobratsch setzen wir auf den Slogan ,Qualität vor Quantität‘. Es geht darum, die Erlebnisqualität zu steigern, die Attraktivität des Naturparks als Naherholungsgebiet und naturtouristische Destination zu erhalten sowie das Natur-Erlebnis so zu gestalten, dass sich die Natur- und Kulturlandschaft optimal entwickeln kann. Davon profitieren alle: Bewohnerinnen und Bewohner der Naturpark-Gemeinden, Gäste aus Nah und Fern und natürlich unsere Natur“, gibt Naturpark-Landesrätin Sara Schaar die Strategie für die künftigen Naturpark-Schwerpunkte vor.

 

 


 

Alpenkonvention Kärnten th30 Jahre Alpenkonvention

Ein Pionierschritt vor 3 Jahrzehnten zeigt vor, wie großräumiges, nachhaltiges Denken aussehen kann.

Das Abkommen über den Alpenbogen hinweg greift gerade in diesen Tagen die Zeichen der Zeit auf. Nachhaltigkeit, Biodiversität, Reduktion von Klimaschädlichen Gasen sind nicht nur Schlagwörter sondern Handlungsfelder für eine erstrebenswerte Zukunft!
Und ganz aus aktuellem Anlass... wusstet ihr, dass die erste Welt-Klimakonferenz bereits 1985 in Villach stattgefunden hat? 
Video: 30 Jahre Alpenkonvention

 

 


 

12 Partner unterzeichnen GrundsatzvereinbarungMeilenstein für sanfte Naturpark Entwicklung

12 Partner unterzeichnen Grundsatzvereinbarung (Memorandum of understanding) zum Schutz des Almbereiches im Naturpark Dobratsch

Der Almbereich von der Aichingerhütte bis zum Dobratschgipfel stellt einen der wertvollsten und fragilsten Bereiche des Naturparks dar.
Diesen Lebensraum seltener Tier- und Pflanzenarten, diese wertvolle von den Grundbesitzern gepflegte Kulturlandschaft, diese wertvolle Trinkwasserbasis für die umliegenden Gemeinden, ja diesen beliebten Erholungs- und Erlebnisraum für Einheimische und Gäste wollen wir gemeinsam für die nächsten Generationen gestalten und bewahren.
In einem einzigartigen Prozess haben sich nunmehr alle Interessensgruppen auf eine gemeinsame Vorgangsweise zum Erhalt und Schutz dieser Almlandschaft geeinigt.

Meilenstein für sanfte Naturpark Entwicklung (pdf)

 


 

Naturpark Hort und VS Bad BleibergErster Naturpark Hort Kärntens und Partnerschule ernannt

Das Bildungsnetzwerk des Naturpark Dobratsch wächst weiter. Am Freitag den 25.06.2021 wurde mit dem Hort Bad Bleiberg der erste Naturpark Hort Kärntens aus der Taufe gehoben. Mit der Volksschule Bad Bleiberg, die nunmehr Naturpark Partnerschule ist, wächst das Bildungsnetzwerk des Naturparks auf mittlerweile 10 Einrichtungen. Vom Kindergarten bis zur Mittelschule wird vertiefendes Wissen über die Natur- und Kulturlandschaft des Naturparks vermittelt.

„Mit welcher Begeisterung sich die Kinder des Naturpark Horts sowie Schülerinnen und Schüler mit der sie umgebenden Natur, allen voran der Honigbiene beschäftigen, zeigt, dass die Ernennung zum Naturpark - Hort und zur Naturpark - Partnerschule die richtige Entscheidung war“, freut sich Landesrätin Sara Schaar über „den Eifer der Umweltbotschafter von morgen“. 

„Wenn es uns gelingt, jungen Menschen den Schutz der sie umgebenden Natur als selbstverständlich anzusehen und so eine nachhaltige Entwicklung in den Naturpark Gemeinden zu ermöglichen, haben wir einen wichtigen Beitrag für unser aller Zukunft geleistet. Das soll der Antrieb für die neue Naturpark - Partnerschule und den Naturpark - Hort sein“, so Naturpark Vorsitzende Villachs Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner.

Die Zusammenarbeit mit dem 1. Kärntner - Naturpark Hort und der nunmehrigen Naturpark - Partnerschulen VS Bad Bleiberg hat bereits im Jahr 2019 begonnen und alle notwendigen Kriterien, wie die Außenkennzeichnung der Schule, eine Naturpark-Infoecke im Hort und gemeinsame Ranger Touren, wurden erfüllt.

Bürgermeister Christian Hecher freut sich über die feierliche Ernennung und „ist sich sicher, dass die Schülerinnen und Schüler sowie die Hort Kinder in Zukunft durch das Wissen, das sie über das Naturjuwel Dobratsch erfahren werden auch besonders eng mit ihrer wertvollen Heimat verbunden sein werden“.

Für Schule und Hort beginnt nunmehr eine enge Zusammenarbeit mit dem Naturpark. Gemeinsame Projekte werden umgesetzt und der Unterricht regelmäßig in die Natur zu verlagern.

 


 

Naturpark Dobratsch Rundwanderweg

Eindrucksvoller "Kurz-Fernwanderweg" rund um den Naturpark Dobratsch.

Der Dobratsch ist in vielerlei Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung. Er stellt nicht nur das größte Bergsturzgebiet der Ostalpen und damit den Lebensraum seltener Pflanzen und Tiere dar, sondern ist auch das Gravitationszentrum einer geschichtsträchtigen Region, die sich durch besonderen kulturellen Reichtum auszeichnet. Am Schnittpunkt dreier Kulturen gelegen, umgibt ihn eine lebhaft gegliederte Tallandschaft, deren eigenwilliger Charakter und besondere Atmosphäre sich am besten beim Wandern erschließen.

Infoseite Dobratsch Rundwanderweg

platzhalter 5

 


 

alpineclimate2050Das Alpine Climate Board

Die aktuelle Klimaveränderung findet, wie viele Medien berichten, in den Alpen intensiver statt als anderswo: Seit dem späten 19. Jahrhundert ist hier die Jahresdurchschnittstemperatur um beinahe 2°C gestiegen, ein Wert der etwa doppelt so hoch ist wie die Jahresdurchschnittstemperatur der gesamten nördlichen Hemisphäre!
Die Auswirkungen des Klimawandels (Naturgefahren, Raumplanung, Verkehr, etc.) sind in den Alpen unterschiedlich und halten sich nicht an "Grenzen" im herkömmlichen Sinn.
Eine alpine, sektorübergreifende und grenzübergreifende Strategie bzw. Zusammenarbeit, bei der Anpassung an diese rezente Klimaveränderung ist deshalb unbedingt erforderlich!
Das Alpine Climate Board engagiert sich eben genau für solche Klimaschutzmaßnahmen in den Alpen und stellt diese in einer interessanten und interaktiven Art und Weise dar!

Alpenkonvention Logo
Schaut doch unbedingt mal vorbei und informiert Euch! Es lohnt sich!
alpineclimate2050.org

 


 

Produkte Naturpark Dobratsch (Shop) link chf200

Unsere Produkte erhalten Sie auch direkt in unserem Naturparkbüro.

 Naturpark Dobratsch Tenson1 121701 Naturpark Dobratsch Tenson1 122115 Naturpark Dobratsch Tenson3 123201Dobratsch Der Naturpark und die Schütt 1 ISBN 978 3 7086 1035 1 Naturpark Dobratsch Schaltuch 161312 Dobratsch T Shirt Naturpark Dobratsch Becherlupe 123841

 

  


   

DoRuWaWe Etappe 3 Goeriach 400

Dobratsch Rundwanderweg jetzt online buchbar!


Der Dobratsch Rundwanderweg bietet ab sofort den mehrfach ausgezeichneten Service des Alpe-Adria-Trails: einfache Online Buchbarkeit samt kompetenter Beratung durch ein Trail Info- und Buchungscenter.

Damit können Wanderer ab sofort individuell und flexibel (tägliche Anreise; ab einer Person und mit dem gewünschten Service) online planen und buchen. Zusätzlich wurde ein Trail Info- und Buchungscenter eingerichtet, wo Wanderer während ihrer Tourplanung kompetent beraten und mittels Hotline im Fall der Fälle auch während der Wanderreise betreut werden.

 

Trail JETZT online anfragen, planen und buchen:

Booking Dobratsch Rundwanderweg

Booking Dobratsch Rundwanderweg mit Gipfel 400


Trail angels Logo

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Hier findest Du die COVID-Stornogarantie vom offiziellen Trail Info-& Buchungscenter – gültig für die heurige Sommersaison 2021. link chf200