Organisation | Geschichte

 

Organisation

Verein Naturpark Dobratsch

Vorstand

Darmann Gernot 80pxLandesrat Mag. Gernot Darmann
Stv. Vorsitzender Naturpark Dobratsch




Mag Dr Petra Oberrauner 80Vizebürgermeisterin Dr.in Petra Oberrauner
Vorsitzende Naturpark Dobratsch





kessler erich arnoldstein 80Bgm. Erich Kessler
Mktg. Arnoldstein
Schriftführer




hecher christian bad bleiberg 80Bgm. Christian Hecher
Mktg. Bad Bleiberg





Vzbgm Michael Rohr Nötsch2.Vizebürgermeister Michael Rohr
Mktg. Nötsch im Gailtal
Kassier




Heuberger HPneuMag. Robert Heuberger
Geschäftsführer Naturparke Kärnten
(Abteilung 8 Amt der Kärntner Landesregierung)
Tel. 0664 / 120 27 62
Tel. 04242 / 205 60 17



Tscherpel neuOskar Tscherpel
Vorsitzender Naturpark Rat

 



grohag 80Villacher Alpenstrasse
GROHAG




 

Koordinatoren des IP Dobratsch

domenig sabine villach 80Mag.a Sabine Domenig
Stadt Villach
Tel. 04242 / 205 16 11


dummy chf 80Silvia Gastager
Nötsch im Gailtal
Tel. 04256 / 21 45 0




obermoser gernot arnoldstein 80Gernot Obermoser
Arnoldstein
Tel. 04255 / 22 60 34




stich ingrid bad bleiberg 80Ingrid Stich
Bad Bleiberg
Tel. 0650 / 753 46 84



 

Naturparke Kärnten

serro helmut kertner landesregierung 80Nachhaltigkeitskoordinator
Dipl.-Ing. Helmut Serro
(Amt der Kärntner
Landesregierung)
Tel. 050536 18221
Mobil 0664 / 8053618221
E-Mail: Abt8.Post@ktn.gv.at




Team Naturpark Dobratsch

Heuberger HPneuNaturpark-Manager
Mag. Robert Heuberger
+43 (0)664 / 120 27 62
+43 (0)4242 / 205 60 17


Alexandra HPSekretariat / Assistenz
Alexandra Schaschl
+43 (0)664 / 96 36 174
+43 (0)4242 / 205 60 18



AlexProjektleitung / Naturpark Ranger
Alexander Kleinegger, Bakk.
+43 (0)664 / 96 36 185
+43 (0)4242 / 205 60 19



Hansi HPNaturparkranger
Johann Abuja
+43 (0)664 / 96 36 184







 


dobratsch gipfel swa 400

Geschichte

Entstehung des Naturpark Dobratsch

Der Naturpark Dobratsch ist der 1. Kärntner Naturpark

Im Jahres 1997 wurde Villach mit dem Titel „1. Alpenstadt des Jahres“ ausgezeichnet. Im Zuge dieses „Festjahres“ bei dem es viele Veranstaltungen zum Thema Natur, stadtnahe Schutzgebiete und nachhaltige Nutzung gab, wurden erste Überlegungen zum Schutz des Trinkwassers angestellt. Der Dobratsch ist die Trinkwasserversorgung für die Stadt Villach und die Marktgemeinde Bad Bleiberg.

Zeitgleich fand sich eine Gruppe von „Dobratschfans“ zusammen die eine lose Plattform „Rettet den Dobratsch“ gründete.

Gleichzeitig wurden von Seiten der Schiliftbetreiber Möglichkeiten für die Weiterentwicklung des Liftbetriebes am Dobratsch gesucht. Eine künstliche Beschneiung der Schipisten wurde angedacht.
Aufgrund der Auflagen des Naturschutzes und des Trinkwasserschutzes war es jedoch nicht möglich den Ausbau des Schigebietes vorzunehmen.

Daraus ergab sich für die einmalige Situation gleichzeitiger „bottom up - Initiativen“ aus der Bevölkerung für den Dobratsch und „top down Interesse“ der Politik für eine Nutzungsstrategie für den Berg ohne Schibetrieb.

In den Jahren 1999 bis 2001 wurde daraufhin in vielen Arbeitsgruppen und mit sehr vielen großteils ehrenamtlichen MitarbeiterInnen ein Einreichkonzept für den Dobratsch zum ersten Naturpark Kärntens erarbeitet.

Der Naturpark Dobratsch wurde am 24.09.2002 vom Land Kärnten verordnet.

Organisation des Naturpark Dobratsch

Von 1997 bis 2003 war der Naturpark Dobratsch über die Stadt - Umland Regionalkooperation Villach organisiert.
Ab dem Jahre 2003 wurde der Naturpark Dobratsch als eigene Organisation tätig die offizielle Vereinsgründung erfolgte im Jahr 2004. Im Verein Naturpark Dobratsch waren, die 4 Naturpark Gemeinden Villach, Arnoldstein, Nötsch im Gailtal, Bad Bleiberg und das Land Kärnten Mitglied.

Seit 2006 ist der Naturpark Dobratsch als Interkommunale Plattform Naturpark Dobratsch organisiert. Die Partner sind die 4 Naturpark Gemeinden und die Villacher Alpenstraße.

Die Organisation erfolgt über je einen Naturpark KoordinatorIn aus den 4 Naturpark Gemeinden und über das neu Regionalmanagement. Hier wurde die Stelle des Naturparkmanagers für Kärnten von Seiten des Landes Kärnten eingerichtet.

Naturpark Rat

Die IP Dobratsch verfügt über ein Fachexperten Gremium - den Naturpark Rat. Darin vertreten sind der Grundbesitzer, der Jagd- und Fischereiberechtigten und die Ausübungsberechtigten, der alpinen Vereine, der Gastronomie und Hotellerie, der Direktvermarkter, des Bereiches Bildung und Kultur, der regionalen Verbände (Regionalentwicklung, Tourismus), der Naturschutzorganisationen und sonstiger FachexpertInnen. Dieses Gremium tritt zumindest ein mal pro Jahr zusammen und berät die IP Dobratsch bei ihren Vorhaben.
Durch den Naturpark Rat ist eine breite Streuung der Meinungsbildung aus der Bevölkerung gewährleistet.

 

 



 

Der Verein Naturpark Dobratsch

Als Arbeitsbasis für die Umsetzung von Maßnahmen gelten die 4 Säulen (Schutz, Bildung, Erholung und Regionalentwicklung) und der Naturpark Plan.

Die Organisation ist aufgegliedert in:

Gremien und Aufgaben des Verein Naturpark Dobratsch:Generalversammlung und Vorstand (Auszug):

  • Aufnahme von ordentlichen und außerordentlichen Mitgliedern und die Ernennung von Ehrenmitgliedern
  • Entgegennahme und Genehmigung des Rechenschaftsberichtes und des Rechnungsabschlusses unter Einbindung der RechnungsprüferInnen
  • Beschlussfassung (Genehmigung) über den Voranschlag (Budget) sowie das Jahresprogramm
  • Beschlussfassung über den Naturpark Plan (fünf Jahresplan) die grundsätzliche strategische Ausrichtung und die Strategien des Vereins
  • Erstellung des Jahresvoranschlages sowie Abfassung des Rechenschaftsberichtes und des Rechnungsabschlusses
  • Erstellung der Jahresprogramme

KoordinatorInnen (Beratung des Vorstandes/Verwaltung):

  • Vorbereitung und Erarbeitung von Strategien und grundlegenden Ausrichtungen des Vereins
  • Projektentwicklung und Umsetzung
  • Entwicklung von Partnerschaften (themenübergreifend, ohne konkretes Projekt)
  • Evaluierung
  • Abstimmung der Aktivitäten mit den zuständigen Fachabteilungen des Landes Kärnten und des Bundes
  • Teilnahme an Sitzungen (z.B.: der KoordinatorenInnen, des Naturpark Rates, der Generalversammlung, des Vorstandes)

Naturpark Rat (fachliche Beratung des Vorstandes):

Der Naturpark-Rat wird von fachlich besonders qualifizierten Mitgliedern, deren Mitarbeit als Vertreter der vier Säulen (Schutz, Bildung, Erholung, Regionalentwicklung) für die Erfüllung des Vereinszweckes zweckmäßig ist, gebildet.